Einsatzzille für die Feuerwehr Jois

12.07.2021 19:00
Die Feuerwehr Jois ist mit einer Zille nun auch für Wassereinsätze gerüstet und erweitert so ihr Einsatzspektrum und die Schlagkraft.

Das Landesfeuerwehrkommando Burgenland schaffte vor einigen Jahren zwei Zillen, mit einer Länge von ca. 5 Meter und einem 20PS Motor, für Katastropheneinsätze sowie Hilfeleistungen am Neusiedlersee an. Ein Exemplar wurde bei der Stadtfeuerwehr Neusiedl am See, der Wasserstützpunktwehr im Bezirk Neusiedl, stationiert. Vergangenen Montag, den 12.07.2021, wurde das Boot an die Feuerwehr Jois übergeben.

Nach der Einschulung der Joiser Bootsführer durch die Kameraden aus Neusiedl und den ABI Andreas Braunstein vom LFK Burgenland wurde die Zille auch den Joiser Florianis vorgestellt.

Das Boot ist Eigentum des Burgenländischen Feuerwehrverbandes und für kleinere Einsätze im Joiser Hafen aber auch für Katastrophen Einsätze im ganzen Land konzipiert. Somit erweitert sich das Einsatzspektrum der Feuerwehr Jois auch auf Wassereinsätze sowie Katastrophen-Hilfeleistungen rund um den See.

Durch den Aluminiumrumpf und die unten angebrachten Kunststoffkufen ist es auch für Eisrettungen bestens geeignet. Weiters kann es, durch das Anbringen von Rädern, für Hochwassereinsätze genutzt werden. Es ist zurzeit die einzige Zille dieser Art, die im Bezirk Neusiedl stationiert ist.

Durch umfangreiche Übungen werden sich die Joiser Florianis in den nächsten Wochen das Verhalten am Wasser sowie den Einsatz der Zille aneignen, um im Ernstfall rasch und professionell helfen zu können.

Fotogalerie: Einsatzzille für die Feuerwehr Jois