02 Vermeintlicher Dachstuhlbrand

11.01.2023

Brandeinsatz

Ein LKW Fahrer hat auf der Bundesstraße am Dach eines Einfamilienhauses eine Rauchentwicklung wahrgenommen, darauf wurden wir über die LSZ Landessicherheitszentrale Burgenland zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Da bei Bränden ab dem ersten OG eine Drehleiter benötigt wird, wurde die Feuerwehr Neusiedl laut Alarmplan automatisch mitalarmiert.

Zum Glück handelte es sich nur um kontrolliertes Heizen des Hausbesitzers, somit war seitens der Feuerwehr kein Eingreifen erforderlich.
Die Räumlichkeiten des Gebäudes wurden zur Sicherheit mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach ca. 30 min konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

Feuerwehr Jois:
15 Mann/Frau
TLFA-B, LF, KDOFA

Freiwillige Feuerwehr Neusiedl am See:
10 Mann/Frau
TMB, KDTF, TLFA

Polizei Burgenland:
2 Fahrzeuge

Wir bedanken uns bei allen Kräften für die gute Zusammenarbeit!